Sie wurde 2014 durch die Show "Der Bachelor" bekannt und ist seitdem regelmäßig im deutschen Fernsehen zu sehen.

Auch privat läuft es bei ihr gut. Sie ist mit dem Ex-Bachelor Sebastian Pannek aus Dortmund ein Paar, mit dem sie ein Baby erwartet – das erste Kind von Angelina und ihrem Freund.

Auf Instagram teilt sie mit ihren Fans Bilder von ihrer Schwangerschaft, ihres Glücks, ihren Reisen und ihren Styles. Kein Wunder, dass die Influencerin schon über 640.000 Follower hat.

Steckbrief von Angelina Heger:

Vorname Angelina
Nachname Heger
Geburtstag 4. Februar 1992
Geburtsort Berlin
Sternzeichen Wassermann
Instagram @angelinaheger
Facebook @angelinaheger

Nachdem sie auch in "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" (2015), "Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft" (2016, 2017) und in "Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare" (2016) teilnahm, stellt sie sich nun der Herausforderung bei "Das große Promibacken".

 

Warum machst Du bei "Das große Promibacken" mit?

Backen und Kochen sind meine große Leidenschaft. Ich bin darin alles andere als perfekt, aber es macht mir sehr viel Spaß, bis zum Umfallen zu trainieren und im Anschluss belohnt zu werden mit den darauffolgenden Ergebnissen.

Auf einer Skala von 1 bis 10: Wie groß war Dein Backvermögen, bevor Du zu "Das große Promibacken" gekommen bist?

Das kommt auf die Art des Kuchens an. Bei Torten lag mein Backvermögen vielleicht bei eins. So klassische Kuchen wie Schokokuchen oder Apfelkuchen kann ich ganz gut. Da würde ich mich bei einer sechs oder sieben sehen.

Wie lang warst Du im Trainingslager und wer war Dein Coach?

Ich habe mit den beiden Berliner Coaches Katja Liebig und Sarina Roscher in Berlin trainiert. Insgesamt waren es zwölf Tage intensiver Vorbereitungszeit. Ich habe dann von zu Hause zusätzlich weitergeübt. Dementsprechend sah meine Küche auch jedes Mal wie ein Schlachtfeld aus.

Wie chaotisch oder organisiert bist Du in der Küche?

Bei mir sieht die Küche immer wie ein Schlachtfeld aus. Das ist der einzige Nachteil beim Backen: Dass man danach aufräumen und saubermachen muss.

Ist Dir schon mal ein Kuchen misslungen? Wenn ja, woran hat es gelegen?

Der Klassiker: Als ich jung war, habe schon mal Salz und Zucker verwechselt. Leider habe ich den Teig zwischendurch nicht probiert, sodass es mir erst ganz zum Schluss aufgefallen ist. Dieser Fehler passiert mir dadurch zum Glück kein zweites Mal.

Mit welchem Kuchen beeindruckst Du Deine Familie und Freunde?

Ich bin stolze Tante und backe daher sehr gern für die Zwillinge meiner Schwester. Die beiden lieben meinen Apfelkuchen!

Ist das ein Familienrezept?

Das Rezept stammt von meiner Oma. Sie hat immer den leckersten Apfelkuchen mit Streuseln gebacken.

Freut sich Dein Freund Sebastian auch über einen Kuchen?

Er freut sich immer, meine Torten probieren zu dürfen. Allerdings achtet er sehr auf seine Ernährung, weil er Sportler ist, weshalb er ab und an auch eine Pause vom vielen Probieren braucht. Nach der zehnten Torte ist es ihm dann doch etwas zu viel. (lacht)

Was ist Dein Ziel bei "Das große Promibacken"?

Ich glaube, wenn man in einen Wettbewerb einsteigt, sollte man immer das Ziel haben, bis zum Ende durchzuhalten. Egal ob man am Ende gewinnt oder nicht. Durchhalten ist Pflicht. Meine Motivation für "Das große Promibacken" ist riesig und ich möchte bis zum Ende dabei sein. Allein schon, um in jeder Folge Neues dazuzulernen, mehr Routine zu bekommen und mich persönlich zu steigern. Ich möchte Fortschritte sehen und bei "Das große Promibacken" habe ich die Chance dazu. Allerdings entscheide ich nicht, wie weit die Reise geht, sondern einzig und allein die Jury. Somit werde ich mein Bestes geben und hoffen, dass es weit reicht.

Die besten Momente von Angelina Heger