- Bildquelle: SAT.1 / Claudius Pflug © SAT.1 / Claudius Pflug

Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN VOLLKORN-MÜRBTEIG
150 gMehl, Typ 405
100 gRoggen-Vollkornmehl
1 PriseBackpulver
50 gPuderzucker
1 Zitrone, Abrieb
120 gButter, kalt
2 Eigelb, kalt
0 Etwas Erbsen, zum Blindbacken
0 FÜR DIE SAHNE-QUARKCREME
450 gQuark, Magerstufe
450 gSahne
196 gZucker
5 Eier
66 gMehl, Typ 405
0 ,5Zitrone, Abrieb
1 Vanilleschote, Mark
0 FÜR DAS BUNTE FRUCHT-TOPPING
150 gBlaubeeren
80 gBrombeeren
100 gHimbeeren
150 gErdbeeren
50 gPhysalis
70 gGranatapfelkerne
0 ,5Zitrone, Saft
30 gPuderzucker
1 Drachenfrucht, weiß
1 Kiwi
Vorbereitungszeit: 80 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten
Insgesamt: 140 Minuten

Evelyn Burdeckis Vollkorn-Mürbteig mit Frucht-Topping: Rezept und Zubereitung

Backzeit: 15 Minuten / 45-60 Minuten

Temperatur: 160°C Umluft

Backform: 1 Springform, Ø26cm 

Schritt 1: Zubereitung des Vollkorn-Mürbteigs

Den Backofen vorheizen und die Springform mit Butter einpinseln und mit etwas Mehl bestäuben. Mehl sieben, mit Puderzucker und Backpulver mischen und die kalte Butter in Würfeln unterarbeiten. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den fertigen Teig in Klarsichtfolie wickeln, plattdrücken und für 15 Minuten in den Froster legen. Den durchgekühlten Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die vorbereitete Form geben. Den Rand dabei 1cm hoch gut andrücken und darüber hinaus sauber abschneiden. Den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen, Backpapier und Blindbackerbsen einfüllen und für 15 Minuten auf mittlerer Schiene vorbacken. Den vorgebackenen Mürbteig aus dem Ofen nehmen, Backerbsen und Papier entnehmen und zum Befüllen bereithalten. 

Schritt 2: Für die Sahne-Quarkcreme

Die Eier mit der Sahne und dem Zucker verrühren. Den Quark in einer zweiten Schüssel mit dem Zitronenabrieb und dem Vanillemark vermischen und mit dem Eiergemisch gut verrühren. Zuletzt das Mehl dazugeben und die Masse glattrühren.

Schritt 3: Fertigstellung  

Den vorgebackenen Boden mit der Sahne-Quarkcreme befüllen. Den Kuchen wieder in den Ofen geben und für weitere 45-60 Minuten backen. Den fertigen Käsekuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen. 

Schritt 4: Für das bunte Frucht-Topping

Den Granatapfel halbieren und die Kerne herausbrechen. Kiwi und Drachenfrucht schälen und in schöne Scheiben schneiden. Jeweils 3-4 Blaubeeren, Himbeeren und Brombeeren zur Seite legen. Die restlichen Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren und die Granatapfelkerne in eine Schüssel geben und mit Puderzucker und Zitronensaft vorsichtig marinieren. Die Erdbeeren halbieren und ebenfalls zu dem Beeren-Granatapfel-Puderzucker-Mix geben. Die Physalis am Stück bereithalten. 

Schritt 5: Dekorieren

Den fertigen und durchgekühlten Käsekuchen aus der Form lösen und auf die finale Präsentationsplatte umsetzen. Die Kiwi- und Drachenfruchtscheiben fächerartig auf der Torte drapieren. Den marinierten Beeren-Mix in den Freiraum füllen. Darauf werden die zur Seite gelegten Früchte dekorativ verteilt. 

Der Clip zum Rezept:

Weitere Rezepte aus der Sendung