Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN EARL-GREY-RÜHRTEIG
250 mlMilch
4 ELloser Earl Grey Tee mit Bergmotte-Aroma
175 gButter
300 gZucker
1 TLTonkapaste
1 PriseSalz
3 Eier
375 gMehl
1 TLEarl Grey Tee mit Bergmotte-Aroma, fein gemahlen
3 TLBackpulver
0 FÜR DIE BUTTERCREME
100 gEiweiß, pasteurisiert
200 gFeinster Zucker
1 PriseSalz
500 gButter
1 Tonkabohne
0 FÜR DAS LEMONCURD
150 mlZitronensaft
3 Zitronen
3 Eier
160 gZucker
2 TLStärke
160 gButter
0 FÜR FRUCHTFÜLLUNG
6 Passionsfrüchte
0 FÜR DIE BAISERHAUBE
150 gZucker
35 gWasser
50 gEiweiß, pasteurisiert
0 FÜR DIE GANACHE
100 gSahne
200 gZartbitterschokolade
0 FÜR DIE DEKO
1 kgFondant, weiß
100 gFondant, pink
100 gFondant, rosa
100 gFondant, grün
0 Goldglitzerpuder
0 Sprühfarbe gold
0 Etwas Piping Gel
Vorbereitungszeit: 100 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Insgesamt: 130 Minuten

Motivtorte Tea Cup: Rezept und Zubereitung

Temperatur: 180°C Ober-/Unterhitze

Backform: 3x Ø 15cm Springformen

Schritt 1: Zubereitung des Earl-Grey-Rührteigs

Den Backofen vorheizen. Die Milch mit dem losen Earl Grey Tee bei mittlerer Hitze in einem Topf aufkochen. Das Milch-Tee-Gemisch durch ein Sieb gießen und bis zur Verarbeitung kaltstellen. Die Butter cremig und hell aufschlagen. Dann den Zucker und die Tonkapaste dazugeben. Die Prise Salz und die Eier nach und nach hineingeben und das Ganze für etwa 5 min cremig aufschlagen. Zum Schluss das Mehl, das Backpulver, den gemahlenen Tee und das Milch-Tee-Gemisch dazugeben und solange rühren, bis ein glatter, lockerer Teig entsteht. Den Teig gleichmäßig auf die drei Springformen aufteilen und für etwa 30 Minuten backen. Nach dem Backen die Böden vollständig auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

Schritt 2: Zubereitung der Swiss Meringue-Tonkabohnen-Buttercreme

Das Eiweiß mit dem Zucker und einer Prise Salz über einem heißen Wasserbad für etwa 5-7 min erwärmen. Dabei ständig rühren, bis der Zucker komplett aufgelöst ist. Sobald die Ei-Zucker-Masse eine Temperatur von 60°C erreicht, das Ganze für ca. 20 min kalt ausschlagen. Danach die Tonkabohne reiben und mit der Butter löffelweise unter den kalten Eischnee rühren. Die fertige Buttercreme in einen Spritzbeutel umfüllen und bis zur Weiterverarbeitung beiseitestellen.

Schritt 3: Für das Lemoncurd

Den Zitronensaft gemeinsam mit dem Zitronenabrieb, den Eiern, dem Zucker und der Stärke in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren für etwa 5-7 min erwärmen. Achtung: das Lemoncurd darf auf keinen Fall kochen! Nun das Lemoncurd durch ein Sieb streichen und die Butter einrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Das fertige Lemoncurd in eine Schale füllen, mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen. Für die spätere Verwendung das Curd in einen Spritzbeutel umfüllen.

Schritt 4: Zubereitung der Ganache

Die Sahne in einem Topf kurz aufkochen und über die Zartbitterschokolade gießen. Die Masse glatt verrühren und bis zur Verwendung kaltstellen.

Schritt 5: Für die Baiserhaube

Den Zucker mit dem Wasser aufkochen. Separat das Eiweiß steif schlagen. Sobald der Zuckersirup auf 118°C erhitzt ist, diesen zu dem Eiweiß geben. Das Gemisch ca. 5 min weiter schlagen bis es auf 45°C abgekühlt ist. Den Eischnee in einen Spritzbeutel mit einer Sterntülle füllen und zum weiteren Gebrauch beiseitestellen.

Schritt 6: Fertigstellung der Torte

Die ausgekühlten Earl-Grey-Böden mit einer Tortensäge jeweils einmal waagerecht durchschneiden, sodass insgesamt 6 Bodenschichten entstehen. Auf die erste Bodenschicht einen äußeren Ring Swiss Meringue-Tonkabohnen-Buttercreme aufspritzen. Nun einen Ring Lemoncurd aufdressieren. So lange abwechselnd die Tonkabohnen-Buttercreme und das Lemoncurd in Ringen aufspritzen, bis die Mitte des Bodens erreicht ist. Die Passionsfrüchte aufschneiden, auskratzen und etwas vom Fruchtfleisch über die erste Buttercreme-Curd-Schicht geben. Dann die nächsten Bodenschicht auflegen und diese Schichtung wiederholen, bis die Torte mit der letzten Bodenschicht abgeschlossen ist. Die Torte kühlen, bis sie fest wird.

Nach der Kühlzeit die Torte mit einem scharfen Messer in die Form einer Tasse schnitzen. Wenn die gewünschte Form erreicht ist, eine dünne Schicht Ganache darauf verstreichen und erneut kaltstellen, bis die Ganache fest wird. Anschließend eine weitere Schicht Ganache glatt aufstreichen und erneut kühlen.

Schritt 7: Dekorieren

Die gekühlte Torte dünn mit Piping Gel einstreichen, den weißen Fondant gleichmäßig ausrollen und die Torte damit sauber eindecken. Aus dem grünen Fondant Blätter ausstechen und modellieren. Aus dem pinken und rosa Fondant Blumen ausstechen und modellieren. Den Griff und Rand der Tasse ebenfalls aus Fondant modellieren, mit Goldfarbe einsprühen und an die Torte befestigen. Zuletzt die Baiserhaube dekorativ aufdressieren und vorsichtig mit einem Gasbrenner abflämmen. Abschließend die Torte mit Goldglitzerpuder finalisieren.

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten Motivtorten Rezepte aus "Das große Backen": 

Weitere Rezepte aus der Sendung