Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN KEFIR-ÖLTEIG
14 Eier
950 gZucker
30 TropfenBittermandelaroma
3 PrisenSalz
530 gKefir
590 mlRapsöl
880 gMehl
5 TLBackpulver
0 FÜR DIE ZITRONENLIKÖR-TRÄNKE
150 mlZitronenlikör
0 FÜR DIE RUBY-SWISS-MERINGUE-BUTTERCREME
315 gEiweiß
450 gZucker
600 gButter
375 gRuby Schokolade
0 FÜR DAS LEMON CURD
4 Eigelb
120 gZucker
1 Zitrone (Abrieb)
2 Zitronen (Saft)
1 PriseSalz
90 gButter
1 ELStärke
1 ELZitronenlikör
0 FÜR DEN HIMBEER-CRUNCH
300 ggefriergetrocknete Himbeeren
0 FÜR DIE EINLAGE
100 gKirsch-Bubbles
0 FÜR DEN SCHOKOKUGEL-KERN
200 gSchokokugeln mit Knusperkern
0 Für die Dekoration
20 g Modellierfondant, hellrosa
Vorbereitungszeit: 120 Minuten
Kochzeit: 45 Minuten
Insgesamt: 165 Minuten

Motivtorte "Talisfrau" Matrjoschka: Rezept und Zubereitung 

Backzeit: 45-50 Minuten
Temperatur: 160°C Umluft
Backform: 2 x Ø 20cm PME-Form, 3 x Ø 15cm PME-Form, 1 x Ø 15cm PME-Halbkugelform

Schritt 1: Zubereitung des Kefir-Ölteigs

Den Ofen vorheizen. Die Eier mit Zucker, Bittermandelaroma und Salz schaumig schlagen. Kefir mit Öl mischen und in die Eimasse einlaufen lassen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und nach und nach zum Teig geben. Den Teig in die Formen füllen und backen.

Schritt 2: Für die Ruby-Swiss-Meringue-Buttercreme

Den Zucker mit Eiweiß unter ständigem Rühren über einem Wasserbad auf 60°C erwärmen. Die warme Eiweiß-Masse steif schlagen. Etwas abkühlen lassen, dann die weiche Butter in Stückchen zugeben. Die Ruby Schokolade über einem Wasserbad schmelzen, kurz abkühlen lassen und in die Buttercreme einlaufen lassen. Die fertige Ruby-Swiss-Meringue-Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen..

Schritt 3: Für das Lemon Curd

Das Eigelb, Zucker, Zitronenabrieb, Salz und Zitronensaft über einem Wasserbad 10 Minuten einkochen lassen. Die Ei-Zitronen-Masse vom Herd nehmen und die Butter einrühren. Zitronenlikör und Stärke verrühren und in die Ei-Butter-Masse geben. Das Lemon Curd in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie bedecken und kühlstellen. Anschließend das Lemon Curd in einen Spritzbeutel füllen.

Schritt 4: Fertigstellung

Die ausgekühlten Böden aus den Formen lösen und die 15cm Böden und 15cm Halbkugel jeweils einmal horizontal halbieren. Die 20cm Böden zweimal auseinanderschneiden. Etwas Ruby-Buttercreme auf ein passendes Cakeboard streichen und den ersten 15cm Boden darauf platzieren. Den Boden mit Zitronenlikör tränken, mit Buttercreme bestreichen und Himbeer-Crunch aufstreuen. Aus allen weiteren Böden außer der oberen Halbkugel mittig ein Loch (6cm) ausstechen. Den zweiten 15cm Boden auflegen, tränken, einen Rand Buttercreme aufspritzen und innen Lemon Curd und Kirsch-Bubbles verteilen. Den dritten 15cm Boden auflegen, tränken und mit Buttercreme und Himbeer-Crunch füllen. Die sechs 20cm Böden in viermal 17cm Durchmesser und zweimal 19cm Durchmesser schneiden. Die Schichtung immer abwechselnd mit Lemon Curd, Kirsch-Bubbles, Buttercreme und Himbeer-Crunch weiterführen. Zunächst zwei 17cm Böden schichten, dann zwei 19cm Böden, dann zwei 17cm Böden, dann drei 15cm Böden und die 15cm Halbkugelunterseite aufschichten. In das Loch der Torte den Schokokugeln einfüllen. Mit dem Halbkugel-Boden die Schichtung als Deckel abschließen. Die Torte in die Form einer Matrjoschka schnitzen und kühlstellen. Die gekühlte Torte komplett mit Ruby-Buttercreme glatt einstreichen und erneut kühlstellen.

Schritt 5: Dekorieren

Den weißen Fondant ausrollen und die Torte sauber damit eindecken. Den hellrosa Modellierfondant ausrollen, einen Kreis ausstechen und als Gesicht auf die Matrjoschka kleben. Mit Lebensmittelfarben die gesamte Matrjoschka-Torte passend bemalen.

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten Gebäcke aus "Das große Backen":