- Bildquelle: SAT.1/Claudius Pflug © SAT.1/Claudius Pflug

Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN MATCHA-REISMEHL-ÖLTEIG
6 Eier (Gr. L)
260 gZucker
300 mlKeimöl
300 mlMilch
450 gReismehl
15 gWeinstein-Backpulver
3 TLMatcha-Pulver
1 PriseSalz
0 FÜR DIE TRÄNKE
80 mlUme Pflaumenwein
0 FÜR DAS SAUERKIRSCH-KOMPOTT
350 gSauerkirschen (Glas)
200 mlKirschsaft
25 gSpeisestärke
40 gZucker
1 PckVanillezucker
2 ELZitronensaft
40 gButter
0 FÜR DIE MATCHA-SAHNECREME
1 TLMatcha-Pulver
400 mlSahne
165 gMascarpone
2 ELPuderzucker
4 TLSan Apart
0 FÜR DIE KARAMELLISIERTEN HASELNÜSSE
100 gHaselnüsse, gehackt
4 TLKirschblütenhonig
0 FÜR DIE AMERIKANISCHE BUTTERCREME (EINSTRICH)
375 gButter
525 gPuderzucker
4 TLVanilleextrakt
0 ,25 TLSalz
45 ml Milch
0 Lebensmittelgelfarbe, weiß
0 FÜR DIE DEKO
900 gFondant, rot
180 gFondant, weiß
50 gFondant, ivory
60 gFondant, schwarz
4 BlätterReispapier, rund (31 cm)
0 Lebensmittelgelfarbe (gold, schwarz, rot, pink)
0 Etwas Blattgold
0 Essbare Puderfarbe, rosa
Vorbereitungszeit: 120 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten
Insgesamt: 180 Minuten

Motivtorte Japan: Rezept und Zubereitung 

Backzeit: 55-60 Minuten (Matcha-Reismehl-Ölteig) // 30-40 Minuten (Reispapier)
Temperatur: 180°C Ober-/Unterhitze (Matcha-Reismehl-Ölteig) // 45°C Umluft (Reispapier)
Backform: 2x Ø 18cm Backringe

Schritt 1: Zubereitung des Matcha-Reismehl-Ölteigs

Den Backofen vorheizen und die Backringe mit Backpapier vorbereiten. Die Eier zusammen mit dem Zucker für ca. 10 Minuten cremig aufschlagen und das Öl mit der Milch kurz unterrühren. Das Reismehl mit dem Backpulver, Salz und dem Matcha-Pulver zur Masse sieben und vorsichtig mit einem Schneebesen von Hand unterheben. Die Teigmenge auf beide Backformen verteilen und auf mittlerer Schiene 55-60 Minuten backen. Die Matcha-Reismehl-Ölteigböden in den Backringen vollständig auskühlen lassen.

Schritt 2: Für das Sauerkirsch-Kompott

Die Kirschen aus dem Glas abtropfen lassen und dabei den Saft auffangen. Etwa 200 ml Kirschsaft zusammen mit Stärke, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft verrühren und in einem Topf unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Masse deutlich eindickt. Danach die Hitze reduzieren und die kalte Butter einrühren, bis sie vollständig geschmolzen ist. Zum Schluss die Kirschen unterrühren. Das fertige Sauerkirsch-Kompott mit Folie abdecken und kühlstellen.

Schritt 3: Herstellung der Matcha-Sahnecreme

Das Matcha-Pulver mit 2 EL kalter Sahne schaumig aufschlagen. Mascarpone, die restliche kalte Sahne, die Matcha-Sahne-Mischung und den Puderzucker zusammen aufschlagen. Dabei nach und nach das San Apart einrieseln lassen. Anschließend die Matcha-Sahnecreme in einen Spritzbeutel füllen und bis zur weiteren Verwendung kühlstellen.

Schritt 4: Für die karamellisierten Haselnüsse

Die Haselnüsse kurz im noch heißen Ofen anrösten. Die gerösteten Haselnüsse mit Kirschblütenhonig in einer Pfanne langsam erhitzen, bis die Haselnuss-Masse zu karamellisieren beginnt. Sobald eine goldbraune Farbe erreicht ist, das Ganze auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und erkalten lassen.

Schritt 5: Herstellung der amerikanischen Buttercreme

Die weiche Butter 3-5 Minuten cremig aufschlagen. Den Puderzucker sieben und zu der Butter geben. Das Ganze weiter aufschlagen, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Jetzt Salz, Vanilleextrakt und Milch hinzufügen und für weitere 3-5 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen. Zum Schluss die Buttercreme mit Lebensmittelfarbe weiß einfärben und 1/3 in einen Spritzbeutel füllen. Den Spritzbeutel und die restliche Buttercreme bis zur Verwendung bei Raumtemperatur lagern.

Schritt 6: Fertigstellung

Die Matcha-Reismehl-Ölteigböden aus den Backringen stürzen und jeweils einmal teilen, sodass insgesamt 4 Tortenböden entstehen. Einen Klecks Buttercreme auf ein passendes Cakeboard streichen und, ersten Tortenboden auflegen und mit Ume Pflaumenwein tränken. Einen Tortenring mit Tortenrandfolie auskleiden und um den Tortenboden spannen. Am äußeren Rand entlang ca. 1 cm hoch einen Ring amerikanische Buttercreme aufspritzen. Auf den ersten Boden die Matcha-Sahnecreme verteilen und die karamellisierten Haselnüsse darüber streuen. Den zweiten Tortenboden auflegen, tränken und am äußeren Rand entlang ca. 1 cm hoch einen Ring Buttercreme aufspritzen. Auf den zweiten Tortenboden das Sauerkirsch-Kompott geben, mit der nächsten Bodenschicht abdecken und die erste Schichtung wiederholen. Den letzten Boden als Deckel auflegen und die Torte kühlstellen.
Die gekühlte Torte aus dem Tortenring lösen und vollständig mit der amerikanischen Buttercreme einstreichen und glattziehen. Anschließend die Torte erneut kaltstellen.

Schritt 7: Für die Reispapier-Deko

Den Backofen auf 45°C Umluft vorheizen. Aus Backpapier 3 Fächer falten und mit einer Klammer zusammenhalten. Die Papier-Fächer auf ein Blech mit Backpapier legen. Eine Schüssel mit lauwarmem Wasser füllen und dieses mit Lebensmittelfarbe pink einfärben. Das Reispapier in die gewünschte Größe schneiden und im Wasser vorsichtig einweichen. Das eingeweichte Reispapier auf die vorbereiteten Papier-Fächer in Form legen. Anschließend im Backofen für 30-40 Minuten trocknen lassen. Das Reispapier vorsichtig vom Backpapier lösen. Die Reispapier-Deko mit essbarer Goldfarbe akzentuieren.

Schritt 8: Dekorieren

Den roten Fondant ausrollen und die Torte vollständig damit eindecken. Mit einem Pinsel und schwarzer Lebensmittelfarbe das japanische Schriftzeichen für Glück auf die Torte aufmalen. Aus weißem Fondant Blüten ausstechen und ausmodellieren. Diese anschließend mittig mit rosa Pulverfarbe anmalen. Aus buntem Fondant eine Figur in japanischer Tracht modellieren. Mit Gelfarbe das Gesicht aufmalen und mit rosa Puderfarbe Akzente setzen. Die Fondant-Blüten an der Torte anbringen, mit Blattgold Highlights setzen und die Figur auf die Torte stellen. Abschließend die Reispapier-Deko auf der Torte platzieren.

Der Clip zum Rezept:

Schon Entdeckt? Die besten Gebäcke aus "Das große Backen":

Weitere Rezepte aus der Sendung