Fondanttorte selber backen – Grundrezept für den Biskuitteig 

Zutaten für eine Torten-Backform (Ø 26 cm):

500g Mehl, 400 g Zucker, 10 Eier, 40 g Backpulver und Backtrennspray

  1. Backofen auf 160 °C vorheizen (Ober- und Unterhitze).
  2. Eier und Zucker auf höchster Stufe der Küchenmaschine 15 Minuten verrühren. Mehl und Backpulver miteinander vermengen.
  3. Sobald die Eier-Zucker-Creme fertig geschlagen ist, die Mehlmasse in kleinen Mengen unterrühren und auf mittlerer Stufe alles gut miteinander verrühren.
  4. Die Torten-Backform mit dem Backtrennspray einsprühen und mit dem Biskuitteig befüllen.
  5. Auf der mittleren Schiene für ca. 60 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen (am besten über Nacht). Dann den Biskuitteig in Scheiben schneiden.

Fondanttorten füllen 

Buttercreme ist nicht dein Favorit? Kein Problem, es gibt mehrere Füllungen für Fondanttorten:

  • Sahnefüllung
  • Mascarpone
  • Geleefüllung
  • Ganache

Hinweis: Die Sahnefüllung darf nicht in direkten Kontakt mit dem Fondant kommen. Hier brauchst du eine Extra-Schicht aus Ganache oder Buttercreme. Doch die Grenzen des Backhimmels sind noch längst nicht erreicht:

Bei der Füllung kannst du erneut variieren, sodass sie wie maßgeschneidert zu deinem persönlichen Geschmack passt. Die Ganache besteht aus Kuvertüre (Vollmilch, Zartbitter oder weiße Schokolade) und Sahne. Sieh dir im Clip an, wie eine Schokoladen-Ganache ganz einfach gelingt.

Auch möglich ist eine Kombi: Erst eine dünne Schicht Gelee auf den Biskuitboden streichen und danach die Füllung hinzufügen.

Fondanttorte – richtig eindecken

Bei einem Torten-Durchmesser von 26 cm brauchst du 1,3 kg Rollfondant.

  • Vor dem Ausrollen den Fondant mit den Händen kneten. Die Arbeitsfläche mit Stärke bestäuben und den Fondant ca. 3 mm dick zu einem Kreis ausrollen.
  • Nach dem Ausrollen Luftbläschen mit einer Nadel entfernen.
  • Nun den Fondant entweder mit den Händen oder dem Rollholz über die Torte legen.
  • Zuerst die Decke, dann den oberen Rand und zum Schluss die Seiten mit den Händen an der Torte befestigen.
  • Der untere Rand wird mit den Fingern eingedrückt und der überschüssige Teig mit einem scharfen Messer entfernt.

Wie Du Deine Torte Step by Step richtig – und vor allem schön glatt – mit Fondant eindeckst, zeigt dir unser Fondant-Guide im Clip:

Fondanttorte selber backen – was muss ich beachten?

Die wichtigste Voraussetzung, um eine Fondanttorte selber zu backen, ist recht simpel: Genug Zeit einplanen. Unter Zeitdruck passieren rasch Fehler und die Zubereitung wird unpräzise. Risse, Dellen und andere Back-Malheurs sind die Folge. Zudem sind Ruhezeiten – wie etwa für den Biskuitboden – unbedingt einzuhalten. Daher gilt: Besonders bei der Fondanttorten-Premiere werden Ruhe und Besonnenheit zu deinen besten Freunden. Die gesamte Zubereitung – vom Biskuitboden bis zum Eindecken mit der Zuckermasse – ist wesentlich entspannter, wenn sie auf zwei Tage aufgeteilt wird.

Fondanttorte selber backen – das Zubehör 

Wer gerne Torten backt, wird das Zubehör für eine Fondanttorte bereits im Küchenregal stehen haben. Für Einsteiger ohne Equipment steht eine kleine Shopping-Tour im Fachhandel an. Die Backutensilien sind die Basics – sie erleichtern dir die Zubereitung und mit ihnen zauberst du Ergebnisse wie vom Profi.

  • Torten-Backform mit hohem Rahmen
  • Drehteller für ein einfaches Bestreichen der Ganache und Verlegen des Fondants
  • Fondant-Glätter für eine sauber gestrichene Glasur
  • Torten-Palette zum Auftragen von Buttercreme oder Sahne
  • Tortenschneider für das waagerechte Schneiden des Biskuitteigs

 

Raffiniert, ein wahrer Hingucker und vielseitig – wer ist bereit für das Projekt "Fondanttorten selbst backen"?