Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN MARMORBODEN
250 gButter, Zimmertemperatur
250 gZucker
200 gEier
10 gBackpulver
250 gMehl
30 gKakao
20 gMilch
20 gMatcha
0 FÜR DAS MATCHA-PANNACOTTA
300 gSahne
30 gZucker
20 gMatcha
2 BlattGelatine Silver
0 FÜR DIE HASELNUSS-SCHOKO-MOUSSE
150 gHaselnüsse, gehackt
100 gZucker
0 FÜR DIE HASELNUSS-SCHOKO-MOUSSE
30 gVollei
60 gEigelb
20 gZucker
250 gHaselnuss-Praliné, selbst hergestellt
100 gVollmilch Schokolade
4 BlattGelatine Silver
500 gSahne
0 FÜR DEN HASELNUSS-PFEFFER-CRUNCH
100 gHaselnüsse, gehackt
50 gZucker
10 gRoter Pfeffer
80 gBitter Schokolade
0 FÜR DIE MATCHA-TRÄNKE
100 gWasser
40 gZucker
10 gMatcha
0 FÜR DIE BUTTERCREMES
500 gButter, Zimmertemperatur
100 gPuderzucker
100 gZitronensaft
50 gYuzu-Püree
20 gMatcha
0 FÜR DIE SCHOKOLADEN-DEKO
200 gBitter Schokolade
1 Folie A4
0 FÜR DIE DEKORATION
1 SeiteBlattgold
0 Goldpuder
0 Kakao Nibs
0 FÜR DIE GANACHE
100 gBitter Schokolade
120 gSahne
Vorbereitungszeit: 120 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Insgesamt: 150 Minuten

Schoko-Matcha-Dripcake: Rezept und Zubereitung

Backzeit: 20-30 Minuten

Temperatur: 180°C Ober-/Unterhitze

Backform: 2x Backring, 20cm Durchmesser

Zubereitung des Marmorbodens

Ofen auf 180 °C vorheizen und die Ringe (2 x 20cm) vorbereiten, auf ein Blech stellen mit Backpapier drunter oder eingeschlagen. Butter und Zucker verrühren. Eier nach und nach dazugeben. Mehl und Backpulver mischen und unter den Rest rühren. Jetzt die Masse teilen und für den 1. Teil Kakao mit Milch verrühren und untermischen. Für den 2. Teil Matcha mit etwas Wasser ca. 20g verrühren und unter die andere Masse mischen. Jetzt beide Massen mit einem Löffel klecksweise in die Ringe verteilen, glattstreichen und eventuell mit einer Gabel für die Marmorierung durchziehen. Den Boden ca. 20-30 Minuten backen. Die Stäbchen-Probe nicht vergessen. Anschließend den Boden kaltstellen.     

Für die Matcha-Pannacotta

Sahne mit Zucker aufkochen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne-Zucker-Gemisch vom Herd nehmen, die Gelatine darin verrühren und mit Matcha abschmecken. Die Ringe gut mit Alu Folie einschlagen, die Masse gleichmäßig verteilen und in den Froster geben.

Herstellung der Haselnuss-Praliné (für die Haselnuss-Schoko-Mousse)

Haselnüsse im Ofen rösten. Zucker karamellisieren. Zucker karamellisieren. Karamell über die Nüsse gießen und auskühlen lassen. Dann in einem Mixer oder in der Küchenmaschine zu einer Paste verarbeiten.

Zubereitung der Haselnuss-Schoko-Mousse

Sahne steif schlagen, Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vollmilch Schokolade schmelzen und mit dem Praliné vermengen. Vollei, Eigelb und Zucker über dem Wasserbad zur Rose abziehen. Ausgewrungene Gelatine dazugeben und glattrühren. Das Schoko-Praliné-Gemisch dazugeben, dann 1/3 der Sahne und das Ganze glattrühren. Dann die restliche Sahne unterheben und die Mousse kaltstellen.    

Für den Haselnuss-Pfeffer-Crunch

Zucker mit etwas Wasser aufkochen, die Nüsse dazugeben und so lange rühren bis das Ganze karamellisiert. Auf ein Blech zum Abkühlen geben und evtl. klein hacken. Dann mit der temperierten Schokolade und dem Rosa Pfeffer vermischen und kleine Haufen auf ein Blech mit Backpapier setzten und auskühlen lassen. Sollte die Stücke zu groß sein, diese nochmals kleiner hacken.      

Herstellung der Matcha-Tränke

Wasser und Zucker aufkochen. Matcha dazugeben und so lange verrühren, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Die Tränke beiseitestellen.

Für die Buttercremes

Butter und Puderzucker in der Maschine schaumig schlagen. Eine Hälfte der Creme mit Zitronensaft, diesen nach und nach dazugeben, und Yuzu abschmecken. Für die andere Hälfte den Matcha mit etwas Wasser glattrühren und unter die Buttercreme rühren, nach Geschmack. Beides beiseite, aber nicht kaltstellen.      

Herstellung der Schokoladen-Deko

Temperierte Schokolade auf die Folie gleichmäßig ca. 2 mm dünn aufstreichen. Kurz warten, bis sie anzieht/ nicht mehr flüssig ist, dann in der Mitte einen Strich mit dem Messer machen und nach oben und unten mit dem Messer Striche ziehen, die wie Dreiecke ausschauen (schnell arbeiten sonst wird sie fest). Dann Backpapier darauflegen und das Ganze um ein Rohr, eine Flasche oder Folie wickeln und aushärten lassen. Wenn die Schokolade fest ist, von der Folie lösen.

Für die Dekoration

Die Kakao Nibs in dem Goldpuder wälzen.

Zubereitung der Ganache

Sahne aufkochen, über die Schokolade geben, kurz stehen lassen und glattrühren. Nicht kaltstellen.      

Fertigstellung und Dekoration

Die Böden so teilen, dass man 4 Böden erhält. Auf den Rand des Bodens einen dünnen Ring der Yuzu-Buttercreme aufdressieren und die Tränke aufbringen. Dann die Torte wie folgt zusammen setzten: Boden, Tränke, Haselnuss-Schoko-Mousse, Crunch, Pannacotta, Boden, Tränke, Mousse, Crunch, Boden, Tränke, Mousse, Crunch, Pannacotta, Boden. Die Torte dünn und glatt mit Buttercreme einstreichen und durchkühlen lassen. Währenddessen die Ganache herstellen. Wenn die Torte fest ist, aus der Kühlung holen und auf eine Tortenplatte umsetzten. Mit der Ganache das Dripping auftragen und die Torte wieder kaltstellen. Zum Schluss mit einer Sterntülle Matcha-Buttercreme-Tupfen auf die Torte setzen und mit der Schoko-Deko und dem Blattgold verzieren. Den Rand mit Kakao Nibs dekorieren. Die Torte bis zum Verzehr kaltstellen.

Der Clip zum Rezept:

Weitere Rezepte der Staffel