Zutaten fürPortionen

0 FÜR DIE PISTAZIENSANDMASSE
330 gButter
330 gZucker
500 gVollei
100 gPistazienpraliné
330 gWeizenmehl Type 405
80 gPistazien gerieben
1 PriseSalz
0 FÜR DIE WIENER MANDELMASSE
340 gVollei
40 gEigelb
225 gZucker
2 gSalz
1 Zitrone Abrieb
50 gMandelgries geröstet
150 gWeizenstärke
150 gWeizenmehl Type 405
200 gButter flüssig
0 FÜR DEN LEMON-CURD
40 gZitronenpüree
50 gZucker
60 gVollei
20 gEigelb
5 gWeizenstärke
20 gGelatinemix 6
0 FÜR DIE WEISSWEIN-BUTTERCREME
420 gSauvignon Blanc 2019
2 gSalz
1 Zitrone Abrieb
75 gZucker
30 gWeizenstärke
80 gEigelb
420 gButter
0 FÜR DIE MANDEL-PRALINÉ
0 FÜR DEN CRUNCH
40 ggeröstete, gehackte Pistazien
Vorbereitungszeit: 120 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten
Insgesamt: 180 Minuten

Motivtorte Dionysos: Rezept und Zubereitung

Pistazien-Sandmasse und Wiener-Mandelmasse

Backzeit: jeweils 30 Minuten

Temperatur: 175/180°C Ober-/Unterhitze

Backform: 2x Backring, 24cm Durchmesser

Vorbereitung des Gelatinemix

Gelatinemix vorbreiten (1 : 6 Gelatine und Wasser, auflösen und erwärmen). Über Nacht kalt stellen.

Für die Pistazien-Sandmasse

Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Salz schaumig schlagen. Das Vollei mit dem Praliné verrühren und nach und nach in die Butter-Masse einlaufen lassen. Das Weizenmehl mit den geriebenen Pistazien sieben und unter die Butter-Vollei-Masse unterheben. Die Sandmasse auf einem Ring mit dem Durchmesser von 24 cm verteilen und bei 175/180 °C ca. 30 Minuten backen.

Für die Wiener-Mandelmasse

Das Vollei mit dem Eigelb, den Gewürzen und dem Zucker warm auf ca. 45 °C überm Wasserbad schlagen und dann kalt in der Rührmaschine weiterschlagen. Währenddessen die Butter verflüssigen und die Weizenstärke mit dem Weizenmehl sieben und anschließend mit dem Mandelgrieß vermischen. Wenn die Wiener Masse kalt geschlagen ist, die gesiebten Rohstoffe vorsichtig mit einem Spatel unterheben. Wenn das alles sorgfältig mehliert ist, die flüssige, etwas abgekühlte Butter unterheben. Die Masse auf einem Ring mit dem Durchmesser von 24 cm verteilen und bei 175/180° ca. 30 Minuten backen.

Herstellung des Lemon-Curds

Das Zitronenpüree in einem Topf mit der Hälfte des Zuckers zum Kochen bringen. Die andere Hälfte des Zuckers mit der Stärke in einer Schüssel verrühren. Das Vollei und das Eigelb zu der Zucker-Stärke Mischung dazugeben und glattrühren. Wenn das Zitronenpüree kocht, einen kleinen Teil in das Eigelb-Gemisch geben um die zwei Flüssigkeiten anzugleichen. Dann das angeglichene Eigelb-Gemisch in das kochende Zitronenpüree geben, und so lange rühren bis es stark aufkocht. Nun den Gelatinemix dazugeben. Den Lemon Curd abfüllen, abdecken und kurz vor der Verwendung nochmals glattrühren.

Zubereitung der Weißwein-Buttercreme

Den Weißwein mit den Gewürzen und dem Zucker aufkochen. Nebenbei die Weizenstärke mit dem Eigelb glattrühren. Wenn die Flüssigkeit kocht, etwas kochende Flüssigkeit mit dem Eigelb angleichen. Die Eigelb-Flüssigkeit wieder zurück in die restliche Weincreme in dem Topf geben und so lange rühren bis die Creme aufkocht. Diese dann abkühlen lassen. Währenddessen die weiche Butter aufschlagen und dann nach und nach die abgekochte Creme hinzugeben und zu einer homogenen Buttercreme aufschlagen.

Fertigstellung und Dekorieren

Die Torte in einem 24 Tortenring (min. 6 cm hoch) aufbauen. Dazu Tortenböden in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und abwechselnd einsetzen. Die Böden nacheinander mit Praliné bestreichen (auf Raumtemperatur), dann Buttercreme aufstreichen und Lemon Curd mit einem Spritzbeutel schneckenförmig aufdressieren und die gerösteten Pistazien aufstreuen. Die fertige Torte gut durchkühlen und nach dem Entfernen des Rings mit Buttercreme einstreichen, damit die gewünschte Naked Cake-Optik entsteht. Individuell garnieren. Möglich ist auch die Torte mit Rollfondant oder Marzipan einzudecken und/oder zu glasieren.

Der Clip zum Rezept:

Weitere Rezepte der Staffel