"Nichts verschafft dir schneller einen Job in L.A. als die Stadt zu verlassen."

Gibson steht schon als Kind zum ersten Mal auf einer Theaterbühne und startet seine reguläre Ausbildung zum Schauspieler mit einem Stipendium an der legendären Julliard School in New York. Ende der 80er Jahre spielt Gibson seine ersten Fernsehrollen.

Der Durchbruch gelingt ihm 1994 mit der Klinikserie "Chicago Hope". Drei Jahre später legt er mit der Hauptrolle in der Sitcom "Dharma und Greg" nach, für die er in den Jahren 1999 und 2000 für den Golden Globe Award nominiert wurde. Seit 2005 gehört Gibson zum festen Ensemble der Hitserie "Criminal Minds". Nach einer Auseinandersetzung mit einer der "Criminal Minds"-Produzenten am Set wird Thomas Gibson Vertrag 2016 gekündigt - das Serien-Aus für den Hotchner-Darsteller.

Gibson ist seit 1993 mit seiner Frau Christine verheiratet und Vater von drei Kindern. Er lebt mit seiner Familie in Christines Heimatstadt San Antonio (Texas) und spielt leidenschaftlich gern (und anerkannt gut) Golf.

(Quelle Zitat: Bonnie Hunt Show)

Thomas Gibson spielt Agent Aaron Hotchner in "Criminal Minds".

Filmografie (Auswahl)

2011 Two and a Half Men (Serie)
2005-2012 Criminal Minds (Serie)
2007 Just Buried (TV Movie)
2006 In From the Night (TV Movie)
2003 Evil Never Dies (TV Movie)
1997-2002 Dharma & Greg (Serie)
2001 The Lost Empire (TV Movie)
1994-1998 Chicago Hope (Serie)
1998 More Tales of the City (Miniserie)
1996 Caroline in the City (Serie)
1996 Night Visitors (TV Movie)
1993 Tales of the City (Miniserie)
1988-1990 As the World Turns (Serie)
1988 Lincoln (TV Movie)

Thomas Gibson: Die besten Bilder