Teilen
Merken
17:30 SAT.1 Bayern

Zugunglück bei Garmisch-Partenkirchen: Mindestens vier Tote, viele Verletzte

Staffel 202203.06.2022 • 17:30

Schweres Zugunglück in Garmisch-Partenkirchen am Freitagmittag - eine Regionalbahn entgleist auf ihrem Weg nach München. Die Bergungsarbeiten laufen auf Hochtouren. Mindestens vier Menschen sind bei dem Unglück gestorben, etwa 30 Personen sind verletzt.

Zugunglück bei Garmisch-Partenkirchen: Mindestens vier Tote, viele Verletzte 

Bei einem Zugunglück in Garmisch-Partenkirchen sind am Mittag mehrere Personen ums Leben gekommen. Viele weitere Insassen des Zuges wurden verletzt. Auf dem Weg nach München entgleiste die Regionalbahn aus bisher unbekannten Gründen. Mehrere Wagen stürzten bei dem Unglück eine Böschung hinunter. Die Rettungsarbeiten sind im vollen Gange.

Der Regionalzug, der am letzten Schultag vor den Pfingstferien in die bayerische Landeshauptstadt fahren sollte, war beinahe vollbesetzt. Derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch viele Kinder in der Bahn saßen, um von der Schule nachhause zu fahren. In einer Kurve bei Burgrain entgleiste der Zug dann gegen 12:15 Uhr.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst sind mit einem Großaufgebot am Unfallort. Etwa 500 Einsatzkräfte helfen bei der Bergung der Zug-Insassen. Die umliegende Bahnstrecke ist derzeit weiträumig gesperrt. Züge aus München wenden in Oberau. Die viel befahrenen Bundesstraßen B2 und B23, die unmittelbar neben der Unfallstelle liegen, wurden vollständig gesperrt. Aufgrund des Ferienbeginns ist rund um Garmisch-Partenkirchen und auch auf dem Weg nach Österreich mit erheblichen Staus und Verzögerungen zu rechnen.

Weitere News aus Garmisch-PartenkirchenZugunglück bei Garmisch-Partenkirchen - welche Schuld hat die Deutsche Bahn?

Weitere Videos