EFS_Sophie_Scholl1

Sophie Scholl war unangepasst, selbstbewusst und sprachlich begabt. Ihr Widerstand gegen den NS-Staat kostete sie das Leben. Mit nur 21 Jahren wurde sie von den Nationalsozialisten in München ermordet. Im Mai dieses Jahrs hätte sie ihren 100. Geburtstag gefeiert. Wer war die modern wirkende junge Frau, was trieb sie an und was macht ihr Handeln bis heute so außergewöhnlich?

Die Dokumentation „Sophie Scholl – das wird Wellen schlagen“ zeichnet das Leben der entschlossen Widerstandskämpferin nach und ergründet, warum Sophie Scholl heute gerade für junge Menschen zur Ikone geworden ist. Martin Schwimmer und Dominik Utz besuchen eine von 200 Schulen, die nach Sophie oder Hans Scholl in Deutschland benannt wurde. Sie treffen Hildegard Kronawitter, Vorsitzende der Weiße Rose Stiftung. Eine Frage ist immer dabei: Welche Wellen hat das Gedenken an Sophie Scholl in die heutige Zeit geschlagen?

Hier gehts zum Film.

EFS_Sophie_Scholl2